Archive | Februar 2014

Kosten der Immobilienwertermittlung als Nachlassverbindlichkeit

Wer einen Sachverständigen beauftragt, um für ein ererbtes Grundstück einen niedrigeren als den gemeinen Wert ermitteln zu lassen, kann die dafür aufgewendeten Kosten steuerlich geltend machen: Der Bundesfinanzhof hat insoweit entschieden, dass solche Kosten abzugsfähige Nachlassverbindlichkeiten sind, wenn sie im engen zeitlichen und sachlichen Zusammenhang mit dem Erbfall entstehen (BFH II R 20/12 v. 19.06.2013).

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: